Me_rund.jpg

Hi.

I am Lisa, a passionate designer based at the most beautiful lake in Germany.

White Spaces

White Spaces

 
Lisa_Schuler_07.jpg

white spaces

Es entstand eine Sonderedition von Paul Auster's Text "Weißräume", die in großräumigen Satellitenbildern die Weißräume aus der Vogelperspektive zeigt. Durch die japanische Bindung werden seitlich Zusatzinformationen angezeigt, die genauere Infos über den Weißraum in der Natur, sowie Lage und den damit verbundenen Weißraum von Paul Auster aufzeigt. Die Reihenfolge der Weißräume ergibt sich durch die Ordnung nach dem jeweiligen Kontinent. Dies entspricht auch Paul Auster’s Text, da dieser in beliebiger Reihenfolge lesbar ist. Das Layout ist abhängig von der Kategorisierung der Weißräume in der Natur: Wasser, Land, Berg, Künstlich von Menschenhand erschaffene Weißräume. Von Wüsten, über Salzseen bis hin zu Gewächshäusern sind die unterschiedlichsten Erscheinungen dargestellt. Somit bekommt der Text Austern eine komplett neue Reihenfolge und neue Bedeutung durch die Neuinterpretation des Hauptthemas Weißräume.

Print + Layout | Konzept | Illustration

 
 
Buchlabor_gif.gif
 
Lisa_Schuler_03_2.jpg
Lisa_Schuler_08_2.jpg
Lisa_Schuler_05_2.jpg
Lisa_Schuler_02_2.jpg
Lisa_Schuler_01_3.jpg
Lisa_Schuler_10_2.jpg
Buchlabor0026 1_2.jpg
Buchlabor0043 2_2.jpg
Lisa_Schuler_06_2 Kopie.jpg
Buchlabor0067 2_2.jpg
 

Das Projekt

In seinem Text setzt sich Paul Auster mit Weißräumen auseinander. Damit meint er hauptsächlich Weißräume auf dem Papier. Löst man sich davon, fällt einem auf, dass es auf der ganzen Welt Weißräume gibt. Paul Auster’s Weißräume werden in dieser Sonderedition neu interpretieren und die Texte mit Weißräumen in der Natur in Verbindung gesetzt. Diese Weißräume haben zwar auf den ersten Blick physisch nicht so viel mit Paul Auster Weißräumen gemeinsam. Schaut man jedoch genauer hin, so fallen einem umso mehr Ähnlichkeiten auf. Die Veränderung des natürlichen Weißraums Antarktis beispielsweise ist ebenso wenig anhaltbar, wie die Veränderung in den Weißräumen Auster’s. Durch die Klimaerwärmung läuft das Schmelzen der Eismassen immer mehr fort, der Prozess ist nicht beeinflussbar durch einen Menschen allein. Rein zufällig entstand auf einem Berg in Neuseeland ein See auf der Spitze. Rein zufällig und durch verschiedene Einwirkungen entstehen zuvor nicht denkbare neue Weißräume. Mit jeder Bewegung oder Veränderung wird eine neue Richtung eingeschlagen und es bilden sich neue Formen. All diese Aspekte greift auch Paul Auster in seinen Texten auf. Jede Erscheinung steht für sich und bildet im Gesamten ein neues Bild. Zwar sind die Erscheinungen der Weißräume erklärbar, jedoch kann man sie nie in der ganzen Wirklichkeit erklären und festhalten. Der Begriff Raum ist keiner Zeit definierbar. Ob es sich um etwas Begrenztes oder Offenes, einer großen oder kleinen Fläche handelt ist immer relativ. Der Begriff Raum ist nicht eindeutig greifbar. Neben der Sonderedition entstand eine Low Budget Edition. Ein Plakat, das durch eine Perforation zu einem Flyer gefaltet werden kann und somit den Text lesbar wiedergibt. Das Plakat eignet sich gleichzeitig für Marketingzwecke. Die aufklappbaren Zusatzinformationen der Weißräume in der Natur gibt es jedoch lediglich in der Sonderedition.
 

 
 
Gif_Länder.gif
 
 
Open Innovation Lab

Open Innovation Lab